Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die neuesten VDH-Agilityregeln gibt es hier (Symbol anklicken!) : vom Januar 2018

Auf- und Abstiegsregeln für Agility-Turniere ab 2018

 Spezifische Startvoraussetzungen in den verschiedenen Klassen

Prüfungsstufe A 0

Startberechtigt ist nur der Hund, für den eine bestandene VDH-Begleithundprüfung (siehe allgemeine Bestimmungen) nachgewiesen wird. Der Hund, der mindestens 18 Monate alt ist.

 

Prüfungsstufe A 1

Der Hund der in der A0 einmal innerhalb von VDH -geschützten Veranstaltungen ein Ergebnis von min. Vorzüglich nachgewiesen hat kann in die A1 aufsteigen.

Ein Verbleib in der Prüfungsstufe A0 ist möglich. Mit Erreichen des dritten V innerhalb von VDH-geschützten Veranstaltungen in der Prüfungsstufe A0 erfolgt zwangsweise der Aufstieg in die A1.

 

Prüfungsstufe A 2

Der Hund, für dendreimal innerhalb von VDH-geschützten Veranstaltungen eine Platzierung 1-3 mit fehlerfreien vorzüglichen Ergebnissen unter mindestens zwei verschiedenen FCI/VDH -Agility-Leistungsrichtern in der Stufe A1 nachgewiesen wird, ist beim nächstfolgenden Start in der Prüfungsstufe A2 vorzustellen. (V0 = bis 0,99 Zeitfehlerpunkte).

Ein Verbleib in der Prüfungsstufe A1 oder jederzeit möglicher Abstieg aus der Klasse 2 in die Klasse 1 ist freiwillig. Dies ist in der Meldung zum nächsten Turnier vom HF anzugeben und dort vom amtierenden A-LR im Leistungsnachweis als freiwilliger Abstieg zu dokumentieren.

Für einen erneuten Aufstieg sind die oben genannten Bedingungen erneut zu erfüllen.

 

Prüfungsstufe A 3

Der Hund, für den fünfmal innerhalb von VDH-geschützten Veranstaltungen eine Platzierung 1-3 mit fehlerfreien vorzüglichen Ergebnissen unter mindestens zwei verschiedenen FCI/VDH-Agility-Leistungsrichtern in der Stufe A2 nachgewiesen wird, ist beim nächstfolgenden Start in der Prüfungsstufe A3 vorzustellen. (V0 = bis 0,99 Zeitfehlerpunkte).

Ein Verbleib in der Prüfungsstufe A3 oder jederzeit möglicher Abstieg aus der Klasse 3 in die Klasse 2 ist freiwillig. Dies ist in der Meldung zum nächsten Turnier vom HF anzugeben und dort vom amtierenden A-LR im Leistungsnachweis als freiwilliger Abstieg zu dokumentieren.

Für einen erneuten Aufstieg sind die oben genannten Bedingungen erneut zu erfüllen.

 

Ein Verbleib in der Klasse 3 erfolgt nur, wenn zum neuen Kalenderjahr mindestens eine Platzierung 1-3 Platz mit fehlerfreiem vorzüglichen Ergebnis oder drei vorzügliche Ergebnisse in einer VDH-geschützten Veranstaltung innerhalb des vorigen Kalenderjahres nachgewiesen werden.

Erstes Nachweisjahr ist das Folgejahr nach dem Aufstieg. Die Nachweis- und Dokumentationspflicht liegt beim Hundeführer, die Kontrollpflicht bei dem Prüfungsleiter der jeweiligen Veranstaltung. Die relevanten Ergebnisse sind in dem Leistungsnachweis zu markieren und auf der Anmeldung zur Veranstaltung zu notieren.

Home - SVOG Essen-Schonnebeck

 

http://www.sv-schonnebeck.de/

 

Willkommen

http://www.sv-schonnebeck.de/home/willkommen/

 

Vorstand

http://www.sv-schonnebeck.de/home/vorstand/,vorstand

 

Anfahrt

http://www.sv-schonnebeck.de/home/anfahrt/

News

 

http://www.sv-schonnebeck.de/news/

IPO VPG

 

http://www.sv-schonnebeck.de/ipo-vpg/

 

IPO Regeln

http://www.sv-schonnebeck.de/ipo-vpg/ipo-regeln/

Agility

 

http://www.sv-schonnebeck.de/agility/

 

Flying Feet

http://www.sv-schonnebeck.de/agility/flying-feet/

 

Agi Teams

http://www.sv-schonnebeck.de/agility/agi-teams/

 

Agi Regeln

http://www.sv-schonnebeck.de/agility/agi-regeln/

 

VDH Regeln2018

http://www.sv-schonnebeck.de/agility/vdh-regeln2018/

 

   

Sonstiges

 

http://www.sv-schonnebeck.de/sonstiges/

 

Kontakt

http://www.sv-schonnebeck.de/sonstiges/kontakt/

 

Empfehlungen

http://www.sv-schonnebeck.de/sonstiges/empfehlungen/

 

 

 
 

 

 
Datenschutzregelung  

http://www.sv-schonnebeck.de/Datenschutzregelung